VC Damen I beim Staffelersten offensiv Eisenhüttenstadt

88 VC Strausberg – SV Mühlenberg Strausberg 0 : 3
89 VSB offensiv Eisenhüttenstadt – SV Mühlenberg Strausberg 3 : 1
90 VSB offensiv Eisenhüttenstadt – VC Strausberg 3 : 0

kleiner Bericht zu den Spielen:

Eisenhüttenstadt(nif) Am Samstag den 18.02.2017 ging es für die Damen vom VC Strausberg nach Eisenhüttenstadt. Dort ging es gegen den „Ortsrivalen“ SV Mühlenberg Strausberg und gegen den Tabellenführer VSB offensiv Eisenhüttenstadt ran. Im ersten Spiel gegen den „Ortsrivalen“ SV Mühlenberg hat sich durch gute Trainingsleistung die neue Mittelblockerin Sandra Funk einen Startplatz im Startsechser erkämpft.
Die VC Damen kamen von Anfang an nicht so richtig in Fahrt und mussten sich der Erfahrenheit der Damen von SV Mühlenberg geschlagen geben. Es gab zu viele Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Feldabwehr. Auch ein Wechsel im Zuspiel von Sandra Baumann zu Anita Burghause brachte nicht die erhoffte Wirkung. Somit ging das Spiel klar mit 3:0 (-17;-18;-19 ) an den SV Mühlenberg.

Das zweite Spiel des Tages gewann der Tabellenführer, offensiv Eisenhüttenstadt, gegen die Damen vom SV Mühlenberg mit 3:1 Sätzen und sicherte sich damit den Aufstieg in die Brandenburgliga, die höchste Spielklasse des Brandenburgischen Volleyballverbandes.

Die Pause tat den VC Damen gut. Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer aus Eisenhüttenstadt gab es für die Damen vom VC Strausberg  Änderungen im Startsechser. Maria Gnauck ging auf die Mittelblockposition und Karoline Hackenschmidt auf die Außenangriffsposition. Für die Stabilisierung der Annahme und Feldabwehr kam Anita Burghause auf die Diagonalpostion. Von Anfang an zeigten die Damen ein anderes Spiel und konnten lange das Spiel positiv gestalten. Am Ende des ersten Satzes waren die Damen  aus Eisenhüttenstadt etwas cleverer und gewannen den Satz mit 25:20 Punkten. Im zweiten Satz wechselte Johanna Lerwe auf der Mittelblockposition und setzte gleich die richtigen Akzente im Block. In diesem Satz konnten sich die VC Damen sogar eine kleine Führung rausarbeiten und das Spiel somit lange offen halten. Am Ende entschieden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage, aber mit dem besseren Ausgang für die Damen von offensiv Eisenhüttenstadt (25:23). Im dritten und letzten Satz dieses Spieles war bei den Damen vom VC Strausberg etwas die Luft raus und die Damen VSB offensiv Eisenhüttenstadt zeigten warum sie Tabellenführer sind (25:14)

Besonders die ersten zwei Sätze gegen den Tabellenführer aus Eisenhüttenstadt stimmen positiv und lassen für das Nachholespiel am 04.03.2017 um 18:00 in der OSZ-Turnhalle  Strausberg gegen den 1. VC Wildau hoffen.

VC Strausberg: Karoline Hackenschmidt, Maria Gnauck, Tanja Fey, Julia Haß, Johanna Lerwe, Sandra Funk, Anita Burghause, Sandra Baumann,

 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar