VCS Herren I 6 (!) Punkte – Zwei Siege

In der ersten Begegnung des Spieltages in der Turnhalle des Theodor – Fontane- Gymnasiums Strausberg, der Heimspielstätte des Gastgebers, besiegten die erfahrenen Buckower den Tabellenletzten der Landesklasse Süd, die Turn- und Sportgemeinschaft Lübben mit einem klaren 3:0 (-13; -14; -22).

In dem zweiten Spiel des Tages traf das Gastgeberteam auf den Tabellenletzten. Die Gäste aus dem Spreewald stehen mit 5:66 Sätzen und einem Punkt am Tabellenende. Beim Stand von 18:5 im ersten Durchgang wechselte Trainer Wetzel auf der Position des Zuspielers. Tade Jakob fügte sich gut in das Spiel ein, führte besonnen und mit großem Einsatz Regie und trug bei eigenem Aufschlag mit vier Punkten zum Satzgewinn im dritten Durchgang bei. Hatte die VC – Truppe im ersten Vergleich der Saison noch einen Satz abgegeben, so steuerten die Clubvolleyballer ihre Kogge auch im dritten Satz in den sicheren Hafen. Die Satzergebnisse lauteten am Ende 25:14; 25:12 und 25:22  Punkte.

In der letzten Begegnung des Nachhole-Spieltages vom 27.Januar dieses Jahres hatten die gastgebenden Strausberger gegen die Wohnsportgemeinschaft Buckow aus Spremberg zu bestreiten. Die WSG – Volleyballer auf Tabellenplatz zwei mit 18 Siegen und drei Niederlagen benötigten 20 Minuten, um den ersten Satz mit 25:15 Punkten für sich zu entscheiden. Doch dann konnte die Wetzel – Truppe mit Jesper Holst am Aufschlag ihre Führung zum 12:5 ausbauen. Der genesene und sich in guter Form präsentierende Libero Phillip Stach gab der Abwehr Sicherheit und der am Aufschlag befindliche Jesper Holst fischte Angriff um Angriff auf der Position VI. Hervorzuheben aus der Teamleistung sind die erfolgreichen Angriffe vom Diagonalangreifer Paul Drost. Die Leistungen der Genannten waren die Initialzündung für die Teamleistung, die zum 25:12 Satzgewinn führte. Der Ausgleich nach Sätzen war hergestellt. Die geschlossene Mannschaftsleistung der Strausberger führte auch im dritten Durchgang zum hart umkämpften 25:23 Satzgewinn. Diagonalwechsel (Zuspieler-  und Diagonalangreifer-Wechsel) und Auszeiten auf Seiten der Gäste führten nicht zum gewünschten Erfolg. Mit Jan Fillinger am Aufschlag legte der VC Strausberg vor zum 10:1 nach wenigen Minuten Spielzeit. Wenn auch der Vorsprung dahinschmolz. Über die Auszeiten beim 19:13 und 22:19 Zwischenstand feierte das Gastgeberteam den Satzgewinn mit 25:20 Punkten. Nach über einer Stunde Spielzeit feierte das VC – Team den zweiten Tagessieg gebührend im Kreis. Hatte man am Spieltag zuvor den Vier-Punkte-Gewinn-Rekord aufgestellt, so toppten die Herren des VC I ihre Tagesleistung mit dem Gewinn von sechs Punkten an einem Spieltag.

Das kommende Wochenende ist für die jungen Wilden des VC Strausberg der Saisonabschluss in Spremberg mit den Mannschaften, die an diesem Spieltag vor Ort waren. Auch die Zossener, zwei Punkte vor dem VC, haben sich mit Energie II (6.) und Pneumant Fürstenwalde II (3.) auseinander  zu setzen.

VC Strausberg I: Justus Wiedemann, Paul Drost, Jan Fillinger, Tobias Gohlke, Hannes Schultze, Jesper Holst, Tade Jakob,  Andrè Heinz, Phillip Stach

00

Kommentare

Schreibe einen Kommentar