Volleyballnachwuchsturnier des VC Strausberg am 25. Februar 2018 in der OSZ-Halle

Bei den Jüngsten, den Minis, gingen sechs Vereinsteams an den Start. Blau-Weiß Petershagen mit drei, der VC Strausberg mit zwei und die SG Hangelsberg 47 mit einem Team waren dabei. Gespielt wurde auf 4 X 4 m großen Feldern bei einer Netzhöhe von 2,10 m. Die Gäste aus Hangelsberg gewannen das Turnier vor der 1. Mannschaft aus Petershagen, gefolgt von den Maxis und Minis des VC Strausberg. Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams zwei und drei aus Petershagen. Schade, dass aus den Grundschulen der Stadt keine Teams vertreten waren.

Im Turnierfeld der Jahrgänge 2004 und jünger begegneten sich fünf Vereinsteams, jeweils zwei aus Strausberg und Schöneiche und ein Team aus Neuenhagen. Auf dem 7 X 7 m Feld und einer Netzhöhe von 2,20 m spielten jeweils vier Aktive gegeneinander, wobei ein Abspiel Pflicht war und nach jeweils zwei Punktgewinnen in Folge ein Wechsel des aufschlagenden Spielers des erfolgreichen Teams vorgenommen werden musste.

Die Jungenteams der TSGL Schöneiche I und II machten den Turniersieger in der Altersklasse unter sich aus. Das Mädchenteam des VC Strausberg belegte den dritten Platz vor der Mixtruppe des VC Strausberg. In der Mixmannschaft des VC waren jüngere  Aktive vertreten, die noch bei der U-13 startberechtigt waren. Platz fünf belegte das Vereinsteam aus Petershagen in der U-14.

In der Königsklasse des Turniers, der U-20 war neben den sieben Vereinsmannschaften auch eine Schulmannschaft, bestehend aus Schülerinnen des OSZ – MOL, Schulteil Strausberg.  Zwei Teams des VC Strausberg, der VC Storkow, die SG Hangelsberg 47,  die BSG Pneumant Fürstenwalde, Blau-Weiß Petershagen und Blau-Weiß Heinersdorf traten als Vereinsteams an. Beeindruckend setzte sich die Vertretung des OSZ in den Gruppenspielen durch. In den Überkreuzvergleichen der Viererstaffeln gab es dann sehr ausgeglichene Spiele. Im Finale setzte sich dann die erste Vertretung des VC Strausberg gegen die Auswahl der  OSZ – Schülerinnen durch. Die SG Hangelsberg konnte das kleine Finale um Platz drei gegen die BSG Pneumant Fürstenwalde für sich entscheiden. In den Platzierungsvergleichen um Platz fünf und sechs gewann die Vertretung von Blau-Weiß Petershagen gegen das zweite Team des VC Strausberg. Im Spiel um die Folgeplätze konnten die jungen Damen des VC Storkow Blau-Weiß Heinersdorf besiegen.

Beeindruckend und erfreulich zugleich das Arrangement der Eltern und Betreuer, die mit ihrer Anwesenheit, aufmunternden Worten und hilfreichen Transporten zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar